Wasserdienst

Der Wasserdienst in Spillern besteht seit dem Jahr 1975 und wurde von unserm ehemaligen Kommandanten Ehrenoberbrandinspektor Josef Zeiler ins Leben gerufen.

Die Aufgabe des Wasserdienstes ist es, bei Überschwemmungen Menschen, Tiere und Sachwerte zu retten sowie bei Tankerunfällen auf der Donau Ölsperren zu errichten. Durch den Bau des Kraftwerkes Greifenstein sind die Einsätze des Wasserdienstes in unserem Gemeindegebiet bei Überschwemmungen geringer geworden. Das Einsatzgebiet unserer Wehr ist das Unterwasser der Donau (nach dem Kraftwerk) und erstreckt sich von Stromkilometer 1945 (Kraftwerk Greifenstein) bis Stromkilometer 1941 stromabwärts. Der Ausrüstungsstand der Feuerwehr besteht derzeit aus drei Feuerwehrzillen inkl. Anhänger und einem Feuerwehr Rettungsboot. Die Wasserdienstausbildung haben zur Zeit 21 Mann und 9 Mann besitzen das Schiffsführerpatent für motorisierte Wasserfahrzeuge.

Wasserdienstübung auf der Donau oberhalb des Donaukraftwerk Greifenstein


Aufbau einer Ölsperre

wasser1

 

Skimmer zum Sammeln und Absaugen des Öles

wasser2


 
Benutzername:

Passwort: