Technischer Einsatz am 23.07.17


Um 02:45 Uhr wurde die FF Spillern von der BAZ Stockerau zu einem Wassergebrechen alarmiert.
Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass es sich um eine Wohnung im 2. OG handelt, das Wasser breitete sich zu dem Zeitpunkt bereits durch die geschlossene Wohnungstür in die darunter liegende Wohnung und über das Stiegenhaus und den Elektroschacht bis in den Keller aus. Um den Schaden zu begrenzen wurde die Hauptwasserversorgung abgedreht.
Da die Bewohner der Genossenschaftswohnung zu dem Zeitpunkt nicht anwesend waren, wurde die Polizei verständigt. Nach dem Eintreffen der Exekutive ist die Wohnungstür mit einem Spezialwerkzeug geöffnet worden.
Als das Wasser in der Wohnung mittels Nasssauger entfernt wurde, konnte auch die Ursache rasch gefunden werden. Der Schlauch für die Wassereinspeisung der Waschmaschine war geplatzt.
Um 03:30 Uhr ist die EVN verständigt worden, denn es kam auch teilweise zu Stromausfällen, bedingt durch den Wassereintritt in die Elektroschaltkästen.
Um 04:30 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.



Verfasst am 23.07 - 15:40

 
Benutzername:

Passwort: